Då isch doch eppas faul Då isch doch eppas faul
1. Mei Leba lång scho fråg i mi,
mei Leba lång scho plåg i mi
mit a poor Såcha, dia hålt überhaupt it logisch sei.
Då bugglsch du dei Leba lång, doch des Gald,
des kriagsch, des brauchsch du dann,
um dia Folga zu kuriera vo der gånza Plågerei!
Und unter´m Strich, då bleibt dir nocha Null-Komma-Nix,
nur a Körper der sich wehrt, jå des isch fix!
1. Mein Leben lang schon frage ich mich,
mein Leben lang schon plage ich mich
mit ein paar Dingen, die überhaupt nicht logisch sind.
Da schuftest du dein Leben lang, doch das Geld,
das du kriegst, das brauchst du dann,
um die Folgen zu kurieren von der ganzen Plagerei!
Und unterm Strich, da bleibt dir dann Null-Komma-Nichts,
nur ein Körper, der sich wehrt, ja das ist fix!
Ref.: He du, då isch doch eppas faul, då isch doch eppas oberfaul!
Då isch a Fahler im System, und i tat souga, des isch a Problem.
So geaht´s it weiter, na do fliaga mir aufs Maul!
He du, då isch doch eppas faul! Oberfaul!
Ref.: He du, da ist doch etwas faul, da ist doch etwas oberfaul!
Da ist ein Fehler im System, und ich würde sagen, das ist ein Problem.
So geht es nicht weiter, nein so fallen wir auf die Nase!
He du, da ist doch etwas faul! Oberfaul!
2. Den Plåtz, då wo ma leba söll,
verbraucht ma leider viel zu schnell,
doch die Wirtschåft, dia muaß wåchsa,
so måcht ma sich sei Hoamat hi.
Und mit dem dreckverschmierta Gald,
da fliagt ma nocha weck in a heile Walt,
des isch koa Urlaub mehr, des isch a Flucht und wird zur Sucht.
Und unter´m Strich, då bleibt ins nocha Null-Komma-Nix,
nur a Umwelt die sich wehrt, jå des isch fix!

Na, na, na - für enkern Wahnsinn geba mir ins numma her,
weil enker Wahnsinn, der will olba mehr.
Na, na, na - und überleba tuat blos des, wås greaßer wird,
des isch a Weg, der i´s Unglück führt!
Na, na, na - ja es werat scho no merka - irgendwånn,
daß ma´s Gald hålt it essa kånn!

2. Den Platz, wo man leben soll,
verbraucht man leider viel zu schnell,
doch die Wirtschaft, die muß wachsen,
und so macht man sich seine Heimat kaputt.
Und mit dem dreckverschmierten Geld,
da fliegt man dann fort in eine heile Welt,
das ist kein Urlaub mehr, das ist eine Flucht und wird zur Sucht.
Und unterm Strich, da bleibt uns dann Null-Komma-Nichts,
nur eine Umwelt, die sich wehrt, ja das ist fix!

Nein, nein, nein - für euer´n Wahnsinn geben wir uns nicht mehr her,
denn euer Wahnsinn, der will immer mehr.
Nein, nein, nein - und überleben kann nur, was größer wird,
das ist ein Weg, der ins Unglück führt!
Nein, nein, nein - ja und ihr werdet schon noch merken - irgendwann,
daß man das Geld nicht essen kann!

Dimensionen...
... solange die Dimensionen
stimmen...


"Dabei sei" "Hi wera"


Zu "Funka fliaga" - CD-Titelauswahl Zurück zur "Bluatschink-Homepage" Kontaktadressen...

Admin Mail: guru@bluatschink.at

location: http://www.bluatschink.at/funka/faul.htm