Iatz woaß i´s numma! Iatz woaß i´s numma!
1. Es isch hålber viera nomittåg, i hock no im Büro.
Da fallt mir eppas in und i ruaf glei mei Schatzle o.
"He, Liebling, hålt di fescht, ja weil i han heind a Idee!
A Riesenüberrschung, i kim hoam, no mearkschas eh!"
I fåhr dahoam mit´m Auto fir,
sie kinnt gånz aufgeregt durch die Tür!
Und saht: "I hålt des numma aus!
Wås isch die Überraschung? Kimm, spuck´s aus!"
1. Es ist halb vier Uhr nachmittag, ich sitze noch im Büro.
Da fällt mir etwas ein und ich rufe gleich mein Schatzle an.
"He, Liebling, halt dich fest, ja denn ich habe heute eine Idee!
Eine Riesenüberraschung, ich komme heim, dann merkst du es eh!"
Ich fahre daheim mit dem Auto vor,
sie kommt ganz aufgeregt durch die Tür!
Und sagt: "Ich halte das nicht mehr aus!
Was ist die Überraschung, komm spuck es aus!"
Ref.: Iatz woaß i´s numma - des han i iatz vergeßt!
Iatz woaß i´s numma - du wia isch denn des no gwest?
Iatz woaß i´s numma - daß es so wås geba ko!
Gråd hån i´s doch no gwißt, iatz isch´s davo!
Ref.: Jetzt weiß ich es nicht mehr - das habe ich jetzt vergessen!
Jetzt weiß ich es nicht mehr - du, wie war denn das noch gleich?
Jetzt weiß ich es nicht mehr - daß es so etwas geben kann!
Gerade habe ich es noch gewußt, jetzt ist es davon!
2. Am nächsta Tåg han i um an Termin beim Chef ougfrågt,
dem soug i iatz, wås mir it paßt und wås mi lång scho plågt!
Die Sekretärin saht, er isch in einer Konferenz!
Dån hå i gschriet: "Des isch mir Wurscht, ja weil bei mir då brennt´s!"
I hån hålt auf mei Recht gepocht,
die Konferenz wird unterbrocht.
Der Chef kimmt inna: "Iatz såg´s glei,
des muaß ja wirklig gånz wås Wichtig´s sei!"
2. Am nächsten Tag habe ich um einen Termin beim Chef angefragt,
dem sage ich jetzt, was mir nicht paßt und was mich lange schon plagt!
Die Sekretärin sagt, er ist in einer Konferenz!
Da habe ich geschrie´n: "Das ist mir egal, denn bei mir, da brennt´s"
Ich habe halt auf mein Recht gepocht,
die Konferenz wird unterbrochen.
Der Chef kommt herein: "jetzt sag es gleich,
das muß ja wirklich ganz etwas wichtiges sein!"
3. Na so a Schånd, im gånza Lånd, da låcht ma über mi!
Mei Schatzle saht: "Du, då halft nur no Psychotherapie!"
Na guat, då malt i mi hålt bei am Seelaklemptner o.
Und i såg i bin verzweifelt, und ob er mir halfa ko!
I lieg auf seiner Couch und schwitz,
und såg: "Na Sie, des isch koa Witz!
Mir isch des nicht sehr angenehm!"
Er frågt: Mein Freund, wo liegt denn das Problem?
3. Nein so eine Schande, im ganzen Land, da lacht man über mich!
Mein Schatzle sagt: "Du, da hilft nur noch Psychotherapie!"
Na gut, da melde ich mich halt beim Seelenklemptner an,
Und ich sage, ich bin verzweifelt, und ob er mir helfen kann!
Ich liege auf seiner Couch und schwitze,
und sage: "Nein sie, es ist kein Witz!
Mir ist das nicht sehr angenehm!"
Er fragt: Mein Freund, wo liegt denn das Problem?
4. Gedächtnisschwund so ohne Grund, des isch scho a Problem.
Doch manche Leit vergessa Såcha direkt mit Syschtem!
Zum Beispiel a Politiker, den frågt ma schon amål,
noch all de Såcha, dia er so versprocht håt vur der Wåhl.
Was sagten Sie denn vor der Wahl?
Und wo war´n sie bei dem Skandal?
Ja, und woher kam denn am Ende,
diese dicke anonyme Spende?
4. Gedächtnisschwund so ohne Grund, das ist schon ein Problem.
Doch manche Leute vergessen Dinge direkt mit System!
Zum Beispiel ein Politiker, den fragt man schon einmal,
nach all den Sachen, die er versprochen hat vor der Wahl.
Was sagten Sie denn vor der Wahl?
Und wo war´n sie bei dem Skandal?
Ja, und woher kam denn am Ende,
diese dicke anonyme Spende?

? !


"Vergessat des nia" "Lisa"


Zu "Funka fliaga" - CD-Titelauswahl Zurück zur "Bluatschink-Homepage" Kontaktadressen...

Admin Mail: guru@bluatschink.at

location: http://www.bluatschink.at/funka/woass.htm