Guggu (Griaß enk ...)
 
Peter und Toni
Publikum
 
Guggu (Griaß enk ...)

1. Griaß enk, es liaba Leit, houbat es heind Zeit,
nocha liesnat´s ins a bissle zua, so in åller Ruah,
weil no könna mir enk a Liadle singa!
Doch geit´s då so Leit, dia houba z´viel Durscht,
dia moana, des geit heind blos a Gaude,
bei der ma sich zuasaufa ko,
dia bleiba am beschta glei dahoam!
Wer gera mit ins mål nåchdenkt, wer gera
mit ins a bissle troumt oder låcht, der isch recht.
Wenn jeder des ko, jå nocha taugt´s ins o! Guggu!

B: Oje, und då vurna - jå derf denn des sei -
då muaß no oaner gähna, und dem souga mir glei:

2. Daß jeder Mensch fåscht die Hälfte von seinem Leba
gånz oafåch sinnlos verschlåft, des kheart g´schtråft.
I hoff, daß es heind am Åbad die Zeit guat nutzat.
Weil luag amål auf dei Uhr und stell dir des vur,
so drei mål am Tåg hoksch sicher am Klo.
Fünf Minuta dauert des sowieso,
isch doch wirklich schåd um d´Zeit!
Und wenn du´s kapiersch und oamal probiåsch
und die Viertelstund dann multipliziersch, kimmsch du drauf:
Es sei jedes Jår - håsch es gwißt? - vier Tåg verschißt! Guggu!

B: Då hinta hockt oaner, der fåscht koa Wuart versteaht.
Jå, dem kånn man blos souga, daß es viele Leit so geaht!

3. Mir singa im Dialekt, ja, und darum klinga mir so verreckt,
doch, daß d´Leit ins versteah, des muaß doch wohl geah,
weil des isch jå it Chinesisch!
Und wenn´s o akustisch manchmål a Frust isch,
optisch, då måcha mir scho eppas hea:
Oar als Teddybär und der zwoat
als Beatle mit broatem Schiebedåch!
Dia Glåtza, des isch koa Fråg, na dia isch koa Plåg,
sondern wirkt wia a Soraranlåg. Und då isch des gånze Jår,
bisch o årm, dei Wåsser wårm! Guggu!

Guggu (Griaß enk ...)

1. Grüß euch, ihr lieben Leute, habt ihr heute Zeit,
dann hört uns ein bißchen zu, so in aller Ruhe,
denn dann können wir euch ein Liedchen singen!
Dch gibt es da so Leute, die haben zu viel Durst,
die Glauben, das gibt heute nur eine Gaudi,
bei der man sich besaufen kann,
die bleiben am besten gleich zu Hause!
Wer gerne mit uns einmal nachdenkt, wer gerne
mit uns ein bißchen träumt oder lacht, der ist uns recht.
Wenn jeder das kann, ja dann gefällt es uns auch! Guggu!

B: Oje und da vorne - ja darf denn das sein -
da muß noch einer gähnen, und dem sagen wir gleich:

2. Daß jeder Mensch fast die Hälfte seines Lebens
ganz einfach sinnlos verschläft, das gehört bestraft.
Ich hoffe, daß ihr heute Abend die Zeit gut nützt.
Denn schau einmal auf deine Uhr und stelle dir das vor,
so drei mal am Tag sitzt du sicher am Klo.
Fünf Minuten dauert das sowieso,
ist doch wirklich schade um die Zeit!
Und wenn du es einmal kapierst und einmal probierst
und diese Viertelstunde dann multiplizierst, kommst du drauf:
Es sind jedes Jahr - hast du es gewußt? - vier Tage verschissen! Guggu!

B: Da hinten sitzt einer, der fast kein Wort versteht.
Ja, dem kann man nur sagen, daß es vielen Leuten so geht!

3. Wir singen im Dialekt, ja, und darum klingen wir so verreckt,
doch, daß die Leute uns verstehen, das muß doch wohl gehen,
weil das ist ja nicht Chinesisch!
Und wenn es auch akustisch manchmal ein Frust ist,
optisch, da machen wir schon ´was her:
Einer als Teddybär und der zweite
als Beatle mit breitem Schiebedach!
Die Glatze, das ist keine Frage, nein die ist keine Plage,
sondern wirkt wie eine Solaranlage. Und da ist das ganze Jahr,
bist du auch arm, dein Wasser warm! Guggu!

 
Bluatschink heute Bluatschink ... ... früher
Peter und Toni
Peter und Toni
Peter und Toni
Bluatschink duo
"Bluatschink" - eigentlich ein duo...
Bluatschink trio
... für Trio-Auftritte
gab´s Verstärkung
aus Wien: Bernie Penzias
 

D´r Fernsehapparat isch hi | Funka fliaga | Dabei sei

Dia Walt isch bunt | Bluatschink-Live | Isch då jemånd?

Dia Walt isch bunt | Live-DVD | D'r Bluatschink

Zur Startseite | Bluatschink CDs | Konzerttermine | Kontaktadressen...

Admin Mail: guru@bluatschink.at location: http://www.bluatschink.at/funka/guggu.htm